Und wie soll das funktionieren?

Wenn wir davon sprechen Geld mit dem Elektroauto zu verdienen, handelt es sich nicht, wie sie vielleicht denken um ein Jobangebot eines zukunftsorientierten Taxiunternehmens. Die Investition in umweltschonende Technologien wie das Elektroauto, kann sich in naher Zukunft durchaus Bezahlt machen!

Ein Fahrzeug mit Elektromotor ist nicht nur eine saubere Sache für die Erhaltung unserer Umwelt, auch ihren Kontostand kann es erhalten oder sogar aufbessern, und das Funktioniert so:

Damit ein Elektroauto auch längere Stecken zurück legen kann, werden Hochleistungsbatterien verbaut die eine große Menge an Strom speichern können. Die meisten Autos werden allerdings am Tag nur für kurze Zeit genutzt. Im Durchschnitt stehen unsere Fahrzeuge am Tag um die 23 Stunden unnütz herum. Selbst zur „Rush-hour“ sind laut einer Studie über 90% der Millionen Autos in den Industrienationen nicht bewegt.

In all dieser Zeit ließe sich ihr Elektroauto wunderbar als Stromspeicher für Ihren Stromanbieter nutzen. Da es, wenn gerade nicht im Gebrauch, als Puffer dient und zu Spitzenlastzeiten Strom zurück ins Netz speist. Bei höherer Stromnetzbelastung könnten sie diesen sogar etwas teurer an ihren Anbieter zurück verkaufen.

Diese Technologie nennt sich V2G „Vehicle to Grid“ oder auf deutsch: Fahrzeug zum Stromnetz.
In den USA bereits erfolgreich Erprobt, ist es nur noch eine Frage der Zeit bis dieses Konzept sich etablieren wird. Vor allem durch die schwindenden Erdölvorkommen und der darauf folgende Zwang für die Wirtschaft und Politik sich auf Erneuerbare Energien ein zu stellen wird der Umsetzung solcher Technologien wie der V2G nicht im Wege stehen!

Comments are closed.